Zurück
  1. Parteien: Diese Geschäftsbedingungen (diese „ Geschäftsbedingungen") sind die einzigen Bedingungen, die den Verkauf der Produkte („ Produkte") von Nelson Stud Welding („ Verkäufer," „ wir" oder „ unsere") an den auf der Vorderseite aufgeführten Käufer („ Käufer" oder „ Sie") regeln. Für den Kauf von Produkten von Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen von Nelson Stud Welding können zusätzliche Bedingungen gelten.
  1. Alleinige Geschäftsbedingungen und Bedingungen für die Bestätigung und Annahme: Es wird davon ausgegangen, dass der Verkäufer keine anderen Geschäftsbedingungen oder Bedingungen als die auf der Vorderseite dieser Angaben und hierin aufgeführten akzeptiert, es sei denn, es liegt eine gesonderte Zustimmungserklärung vor. Erhält der Verkäufer vom Käufer innerhalb von zehn (10) Tagen ab dem Datum der Zusendung dieser Geschäftsbedingungen an den Käufer keine schriftlichen Einwände gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, gelten die in dieser Bestätigung im Einzelnen aufgeführten Bedingungen als vorbehaltlos durch den Käufer akzeptiert.
  2. Zahlungsbedingungen: Die Zahlung von Rechnungen ist 30 Tage nach Versand bei anerkannter Gutschrift fällig. Bei Geräten, die technische Inhalte erfordern, können Anzahlungen und Abschlagszahlungen verlangt werden. Eine Abweichung von diesen Bedingungen oder eine Verlängerung der Skontofrist können wir nicht zulassen.
  1. Angebote: Stenografische und Schreibfehler können korrigiert werden. Alle Angebote sind, sofern nicht anders angegeben, zur sofortigen Annahme. Bis zur Annahme einer Bestellung durch den Verkäufer sind die angegebenen Preise freibleibend
  1. Preisgestaltung: Die Preise können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Bei Bestellungen mit Lieferterminen für die Zukunft können wir nach eigenem Ermessen den am Versandtag gültigen Preis berechnen. Die Preisgestaltung richtet sich nach allen bestehenden, geltenden Preisbestimmungen. Wir behalten uns das Recht vor, unsere zum Zeitpunkt des Versands geltenden Preise zu berechnen, sofern diese den geltenden Preisbestimmungen entsprechen. Nettopreistabellen für verschiedene Mengen werden mit den jeweils gültigen Preislisten gedruckt, die bei Preisänderungen separat herausgegeben werden. Für die Verpackung oder Umhüllung von Produkten, die in Standardverpackungen versandt werden, werden keine Gebühren erhoben. Werden Sonderfälle gewünscht oder ist eine andere als die Standardverpackung erforderlich, gehen die Kosten zu Lasten des Käufers. Bundes-, bundesstaatliche oder kommunale Steuern, Zölle, Gebühren oder Abgaben jeglicher Art, die von einer Regierungsbehörde jetzt oder später in Bezug auf alle Verkäufe und die Produktion, Behandlung, Herstellung, den Verkauf, die Lieferung, den Transport oder den Erlös auf die bei solchen Verkäufen angegebenen Produkte verhängt werden (mit Ausnahme der Einkommenssteuern) gehen zu Lasten des Käufers, und wenn sie vom Verkäufer bezahlt oder bezahlt werden müssen, wird der deren Betrag zum vom Käufer zu zahlenden Preis für die Produkte addiert.
  1. Werkzeuge und Vorrichtungen: Werden dem Käufer Kosten für die jeweilige Arbeit erforderlichen Werkzeuge und Vorrichtungen in Rechnung gestellt, bleiben diese Werkzeuge und Vorrichtungen im alleinigen Eigentum des Verkäufers und verbleiben im Besitz des Verkäufers zur nicht ausschließlichen Verwendung zur Ausführung von Bestellungen des Käufers, sofern in der Bestellung nicht ausdrücklich anderweitig angegeben. Es fallen keine zusätzlichen Kosten für Wartung oder Ersatz an; wenn jedoch zu einem beliebigen Zeitpunkt ein Zeitraum von einem Jahr seit dem Eingang einer Bestellung vom Käufer verstrichen ist, die die Verwendung solcher Werkzeuge und Vorrichtungen erfordert, kann der Verkäufer danach jede gewünschte Verwendung der Werkzeuge und Vorrichtungen vornehmen und über diese frei verfügen, ohne dass dem Käufer gegenüber über eine solche Verwendung oder Verfügung oder deren Erlös Rechenschaft abgelegt werden muss.
  1. Kredit: Konten werden nur bei Firmen oder Einzelpersonen mit genehmigter Kreditwürdigkeit eröffnet. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, Lieferungen zurückzuhalten, bis der Käufer dem Verkäufer eine zufriedenstellende Barzahlung oder Sicherheit leistet, wenn der Verkäufer Zweifel an der Verantwortung oder Fähigkeit des Käufers hat, Zahlungen zu leisten.
  1. Stornierung: Der Käufer kann eine Bestellung nur mit schriftlicher Zustimmung des Verkäufers stornieren. Im Falle einer genehmigten Stornierung und wenn dem Verkäufer Kosten und Ausgaben entstanden sind, die durch den Verkauf der Produkte an eine andere natürliche oder juristische Person nicht angemessen erstattet werden können, zahlt der Käufer dem Verkäufer alle diese Kosten und Ausgaben, einschließlich der Kosten für damit verbundene Roh-Materialien, Verpackungen und andere Artikel, die für die Produkte bestimmt sind. Der Verkäufer kann die Bestellung eines Käufers ohne Verpflichtung oder Haftung durch Mitteilung an den Käufer stornieren.
  1. Mengen: Sofern von den Parteien nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart, akzeptiert der Käufer eine Über- oder Unterschreitung jedes einzelnen Artikels von fünf Prozent (5%) bei Bestellungen von 10.000 Stück oder weniger und drei Prozent (3%) bei Bestellungen über 10.000 Stück. Der Käufer versteht, dass die Angebote des Verkäufers auf der Annahme basieren, dass der Käufer eine Über- und Unterschreitung gemäß diesen Prozentsätzen akzeptiert. Vom Verkäufer angegebene Mengen werden normalerweise nach Gewicht oder Maschine bestimmt
  1. Lieferung, Eigentum und Verlustrisiko: Wir haften nicht für Verzögerungen bei der Ausführung von Bestellungen oder Verträgen oder bei der Lieferung oder dem Versand von Produkten oder für Schäden, die dem Käufer aufgrund einer solchen Verzögerung entstehen, wenn diese Verzögerung direkt oder indirekt durch Folgendes verursacht wird oder in irgendeiner Weise daraus entsteht: durch Brände, Überschwemmungen, Unfälle, Unruhen, höhere Gewalt, Krieg, staatliche Eingriffe oder Embargos, Streiks, Arbeitskämpfe oder -schwierigkeiten, Mangel an Arbeitskräften, Treibstoff, Energie, Material oder Vorräten, Transportverzögerungen oder sonstige Ursache oder Gründe (unabhängig davon, ob sie in ihrer Art diesen hier zuvor genannten ähnlich sind oder nicht), die außerhalb unserer angemessenen Kontrolle liegen. Im Falle einer solchen Verzögerung erfolgt keine Kündigung und der Liefer- bzw. Leistungstermin verlängert sich um den Zeitverlust durch die Verzögerung. Die Produkte werden gemäß der Incoterms-Erklärung auf der Auftragsbestätigung oder Rechnung des Verkäufers oder, falls eine solche Erklärung fehlt, an den FOB-Versandort versandt. Wenn der Verkäufer die Fracht für die Bestellung bezahlt, kann der Verkäufer das Transportmittel und die Route bestimmen. Falls der Käufer eine andere Versandart wünscht, trägt der Käufer die hierdurch entstehenden Kosten. Sobald die Lieferung an die Versandstelle FOB erfolgt ist, gehen Eigentum und Verlustrisiko vom Verkäufer auf den Käufer über.
  1. Rücksendungen: Produktrücksendungen bedürfen unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung und müssen unseren dann geltenden Produktrückgabeverfahren entsprechen. Bevor Sie ein Produkt zurücksenden oder umtauschen, müssen Sie uns direkt kontaktieren, um eine Autorisierungsnummer für Ihre Rücksendung zu erhalten. Für Rücksendungen, bei denen eine Genehmigung erteilt wurde, müssen Sie die Produkte in ihrer Original- oder gleichwertigen Verpackung an uns zurücksenden, während Sie für das Verlustrisiko sowie die Versandkosten an uns verantwortlich sind. Der Name und die Adresse des Absenders sind deutlich auf dem Paket zu vermerken. Erhaltene, aber nicht zu einer Rücksendung berechtigte Produkte werden unfrei an Sie zurückgesendet. Für genehmigte Rücksendungen (i) erhalten Sie nach unserer Wahl eine Gutschrift in Höhe des niedrigeren Rechnungspreises des Produkts oder seines aktuellen Wiederbeschaffungswerts, abzüglich aller anfallenden Gebühren oder Gebühren, und (ii) diese unterliegen einer Lager-Wiederauffüllungsgebühr von mindestens 25 % oder $100 (je nachdem, welcher Betrag höher ist). Nicht standardmäßige Produkte, wie vom Verkäufer definiert, sind nicht
  1. Ansprüche: Alle Ansprüche wegen angeblicher Fehler bei der Lieferung müssen innerhalb von zehn (10) Tagen nach Rechnungsdatum geltend gemacht werden.
  1. Spezielle Produkte: Der Verkäufer behält sich das Recht vor, dem Käufer jede Menge von „speziellen" Produkten zu liefern, die bis zu zehn Prozent (10 %) über oder unter der genauen Menge, die in der Bestellung des Käufers enthalten ist, liegt. Bestellungen für „spezielle“ Produkte können ohne schriftliche Genehmigung des Verkäufers und unter der Bedingung, dass der Käufer dem Verkäufer angemessene Gebühren zahlt, nicht geändert oder storniert werden.
  1. Zusätzliche Produktbedingungen: Der Verkäufer sichert dem Käufer zu und garantiert, dass für einen Zeitraum von 90 Tagen ab dem Versanddatum der Produkte („Garantiedauer"), dass alle vom Verkäufer gelieferten Produkte (i) innerhalb der vom Verkäufer angebotenen Grenzen und Größen liegen, (ii) den Standardtoleranzen des Verkäufers für Abweichungen unterliegen und (iii) den zum Versanddatum der Produkte gültigen schriftlichen Spezifikationen des Verkäufers entsprechen. Diese Garantie gilt nicht für kundenspezifische Produkte oder Produkte: (a) für die der Verkäufer feststellt, dass sie vom Käufer oder einem Dritten in irgendeiner Weise modifiziert oder beschädigt wurden, (b) für die der Verkäufer feststellt, dass sie entgegen den Spezifikationen des Verkäufers verpackt, gelagert oder versandt wurden oder (c) für die ein „Lebensende" mitgeteilt wurde und die vom Käufer bei einer „letzten Kaufgelegenheit" gekauft wurden, die alle „wie besehen" ohne jegliche Gewährleistung bereitgestellt werden und aus keinem Grund an den Verkäufer zurückgegeben werden können. Produkte, die von einem Dritten hergestellt wurden („ Produkte von Drittanbietern") können die Produkte darstellen, enthalten, darin enthalten, in sie integriert, an ihnen angebracht oder zusammen mit ihnen verpackt werden. Produkte von Drittanbietern fallen nicht unter die Garantie in diesem Abschnitt. AUSSER WIE HIERIN AUSDRÜCKLICH ANGEGEBEN, ÜBERNIMMT DER VERKÄUFER KEINE ANDEREN ZUSICHERUNGEN ODER GEWÄHRLEISTUNGEN BEZÜGLICH DER BEREITGESTELLTEN MATERIALIEN, PRODUKTE ODER DRITTANBIETER-PRODUKTE UND SCHLIESST HIERMIT AUSDRÜCKLICH JEGLICHE GEWÄHRLEISTUNGEN DER MARKTGÄNGIGKEIT ODER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, UNABHÄNGIG DAVON AUS, OB DURCH GESETZ, GESCHÄFTSVERLAUF, IM ZUGE DER LEISTUNG, DES HANDELSGEBRAUCHS ODER ANDERWEITIG AUSDRÜCKLICH ODER IMPLIZIT VORGESEHEN. Der Käufer muss den Verkäufer unverzüglich, jedoch nicht später als dreißig (30) Tage nach Entdeckung eines Produktgarantiefehlers durch den Käufer benachrichtigen, wobei die vollständigen Einzelheiten zur Begründung des Anspruchs angegeben werden. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, Produkte zu überprüfen, um die Anwendbarkeit der Garantie zu bestätigen. Wenn ein solches Produkt als Garantiemangel qualifiziert wird, wird der Verkäufer nach eigenem Ermessen und als einziger und ausschließlicher Rechtsbehelf des Käufers das Produkt bei Rückgabe des defekten Produkts reparieren oder ersetzen oder eine Rückerstattung für das Produkt für den Teil des Produktes ausstellen, das vom Verkäufer als mangelbehaftet befunden wurde. Unterlässt es der Käufer, den Verkäufer innerhalb der geltenden Frist über den Mangel zu informieren, so gilt dies als bedingungsloser und absoluter Verzicht auf den Anspruch des Käufers im Hinblick auf einen solchen Mangel. Der Käufer verpflichtet sich, diese Produkte auf Kosten des Käufers an die vom Verkäufer bezeichneten Räumlichkeiten zurückzusenden. DIE EINZIGE UND AUSSCHLIESSLICHE ABHILFE BEI VERLETZUNG EINER PRODUKTGARANTIE IST DIE REPARATUR, DER AUSTAUSCH ODER DIE RÜCKERSTATTUNG DES KAUFPREISES DES/DER BETROFFENEN PRODUKTE(S), SELBST WENN DIESE ABHILFE IHREN WESENTLICHEN ZWECK VERFEHLEN SOLLTE. Wenn ein Produkt vom Verkäufer hergestellt oder verkauft wird, um die besonderen Spezifikationen oder Anforderungen des Käufers zu erfüllen und nicht Teil der Standardlinie des Verkäufers ist, die er dem Handel im Allgemeinen im Rahmen der Geschäftstätigkeit des Verkäufers anbietet, verpflichtet sich der Käufer, den Verkäufer schadlos zu halten, einschließlich seiner verbundenen Unternehmen, Vertreter, Mitarbeiter, leitenden Angestellten und Bevollmächtigen sowie Rechtsnachfolger und Abtretungsempfänger (jeweils ein „Entschädigungsberechtigter des Verkäufers ") gegen alle Rechts- oder Billigkeitsverfahren (einschließlich Schiedsverfahren) und gegen alle Schäden, Ansprüche, Drohungen, Klagen, Vergleiche, Forderungen und Verbindlichkeiten (einschließlich Anwaltskosten und Folge- und Nebenschäden) zu verteidigen und zu entschädigen, die sich aus oder im Zusammenhang mit Ansprüchen Dritter ergeben, die behaupten, dass ein solches Produkt Patente, Urheberrechte, Geschäftsgeheimnisse oder andere Rechte an geistigem Eigentum Dritter verletzt oder missbraucht („Anspruch in Verbindung mit Rechten an geistigem Eigentum"), und der Käufer hat dem Verkäufer oder dem Verkäufer-Entschädigungsberechtigten unverzüglich und vollständig alle dem Verkäufer oder Verkäufer-Entschädigungsberechtigten zur Verteidigung gegen Klagen oder rechtliche Maßnahmen (einschließlich Schiedsverfahren) entstandenen Verteidigungskosten (einschließlich Anwaltskosten, Kosten, Schadensersatz und Vergleich) zu erstatten, die als Klage oder rechtliche Maßnahme gegenüber dem Verkäufer oder dem Verkäufer-Entschädigungsberechtigten im Hinblick auf einen Anspruch in Verbindung mit den Rechten am geistigen Eigentum vorgebracht oder angedroht werden kann.
  1. Haftungsbeschränkung: (I) IN KEINEM FALL HAFTET DER VERKÄUFER GEGENÜBER DEM KÄUFER ODER DRITTEN FÜR NUTZUNGS-, UMSATZ- ODER GEWINNVERLUST ODER DATENVERLUST ODER WERTMINDERUNG ODER FÜR FOLGESCHÄDEN, INDIREKTE, NEBEN-, BESONDERE, BEISPIELHAFTE ODER STRAFENDE SCHÄDEN, SEI ES AUS VERTRAGSVERLETZUNG, SCHADENERSATZRECHT (EINSCHLIESSLICH FAHRLÄSSIGKEIT) ODER ANDERWEITIG, UNABHÄNGIG DAVON, OB DIESE SCHÄDEN VORHERSEHBAR WAREN UND OB DER VERKÄUFER ÜBER DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN INFORMIERT WURDE, UND UNABHÄNGIG VON DER NICHT-WIRKSAMKEIT EINES ANDEREN VEREINBARTEN WESENTLICHEN ZWECKS ODER EINER DIESBEZÜGLICHEN ABHILFE, (II) IN KEINEM FALL ÜBERSTEIGT DIE GESAMTHAFTUNG DES VERKÄUFERS AUS ODER IM ZUSAMMENHANG MIT DIESEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN, OB AUS ODER IM ZUSAMMENHANG MIT VERTRAGSVERLETZUNG, SCHADENERSATZRECHT (EINSCHLIESSLICH FAHRLÄSSIGKEIT) ODER ANDERWEITIGEM DEN AN DEN VERKÄUFER FÜR DAS BETREFFENDE PRODUKT IN DEN ZWÖLF (12) MONATEN VOR DEM ZUM SCHADEN FÜHRENDEN EREIGNIS GEZAHLTEN BETRAG UND (III) DIE IN DIESEM ABSCHNITT 15 FESTGELEGTEN HAFTUNGSBESCHRÄNKUNGEN GELTEN NICHT FÜR (a) EINE HAFTUNG, DIE AUS DER GROBEN FAHRLÄSSIGKEIT ODER DEM ABSICHTLICHEN FEHLVERHALTEN DES VERKÄUFERS ENTSTEHEN UND (b) TOD ODER PERSONENSCHADEN INFOLGE DER HANDLUNGEN ODER UNTERLASSUNGEN DES KÄUFERS. DIE VORGENANNTEN HAFTUNGSBESCHRÄNKUNGEN GELTEN AUCH, WENN EIN HIER BEREITGESTELLTES RECHTSMITTEL SEINEN WESENTLICHEN ZWECK VERFEHLT. FALLS DAS ANWENDBARE RECHT DEN VOLLSTÄNDIGEN AUSSCHLUSS ODER DIE BESCHRÄNKUNG DER HAFTUNG VON ANSPRÜCHEN UND SCHÄDEN, WIE HIER GENANNT, NICHT ERLAUBT, WERDEN HAFTUNG UND SCHÄDEN SOWEIT NACH ANWENDBAREM RECHT ZULÄSSIG BESCHRÄNKT. DER VERKÄUFER ÜBERNIMMT KEINE HAFTUNG FÜR SCHÄDEN, VERLUSTE, KOSTEN ODER AUFWENDUNGEN, DIE FÜR DEN KÄUFER DADURCH ENTSTEHEN, DASS EIN DRITTER MIT DER ERBRINGUNG VON DIENSTLEISTUNGEN, SCHULUNGEN ODER WARTUNG IM HINBLICK AUF DIE PRODUKTE DES VERKÄUFERS BEAUFTRAG WIRD. Die Beratung durch das technische Personal des Verkäufers steht dem Handel zur Verfügung, während jedoch der Verkäufer, der die spätere Herstellung, Fertigung oder Installation seiner Produkte oder deren Verwendung nach dem Verkauf nicht kontrolliert oder überwacht, keine Gewährleistung oder Garantie für eine solche Beratung übernimmt. Der Verkäufer haftet nicht für zufällige oder Folgeschäden oder sonstige Schäden, Verluste oder Ausgaben im Zusammenhang mit oder aufgrund einer solchen Beratung. Der Verkäufer übernimmt keine Haftung für die Eignung der Konstruktionen oder Installationsverfahren des Käufers.
  1. Toleranzen: Sofern nicht anders angegeben, entsprechen alle Toleranzen und Abmessungen den Standards von
  1. Inspektion: Die Inspektion durch den Verkäufer erfolgt nur stichprobenartig gemäß den Standardprüfverfahren von
  1. Matrizen, Werkzeuge usw.: Gebühren für Matrizen, Werkzeuge oder Lehren begründen kein Eigentum oder das Recht, diese aus dem Werk des Verkäufers zu entfernen.
  1. Versand: Der Versand erfolgt auf Kosten des Käufers. Bei der Bestellung sollte der Käufer die bevorzugte Versandart ausdrücklich angeben, und in Ermangelung solcher Versandanweisungen wird der Verkäufer sein Ermessen bei der Verwendung der Versandart für das bestellte Material anwenden. Der Inlandsversand erfolgt auf Risiko des Käufers. Versicherte Sendungen werden auf Kosten des Käufers versichert. Ansprüche aufgrund von Transportschäden sind vom Käufer gegenüber dem Frachtführer zu stellen. Der Verkäufer wird den Käufer bei der Vorbereitung und Verfolgung von Ansprüchen auf jede praktikable Weise unterstützen. In Ermangelung von Versandanweisungen liegt die Weiterleitung im Ermessen des Verkäufers.
  1. Anweisungen per Telefon oder Fax: Der Verkäufer übernimmt keine diesbezügliche Verantwortung und der Käufer kann den Verkäufer nicht für Fehler oder Missverständnisse bei der Befolgung von Aufträgen oder Anweisungen, die dem Verkäufer telefonisch erteilt wurden, verantwortlich machen
  1. Erfüllung der Import-/Export-Vorschriften: Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Informationen, Dokumente oder Produkte umfassen, die den International Traffic in Arms Regulations (ITAR) oder Export Administration Regulations (EAR) unterliegen und die nicht an „ausländische Personen“ innerhalb oder außerhalb der Vereinigten Staaten in Erfüllung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen weitergegeben werden dürfen. Auf Verlangen des Verkäufers hat der Käufer dem Verkäufer unverzüglich und ohne zusätzliche Kosten alle Unterlagen zur Verfügung zu stellen, einschließlich Einfuhrbescheinigungen oder Endbenutzererklärungen des Käufers oder der Regierung des Käufers, um den Antrag des Verkäufers auf US-Import- oder Exportgenehmigungen zu unterstützen. Wenn die Regierung einer der Parteien die zur Erfüllung dieser Geschäftsbedingungen erforderlichen Einfuhr- oder Ausfuhrgenehmigungen verweigert, nicht erteilt oder widerruft, muss diese Partei die andere Partei unverzüglich benachrichtigen, und keine Partei ist für die Erfüllung oder Zahlung gemäß diesen Allgemeine Geschäftsbedingungen für direkt betroffene Aktivitäten verantwortlich. Der Verkäufer wird die an den Käufer versandten Produkte zu seinem eigenen Nutzen bis zum Eintreffen dieser Produkte im Hafen oder Eingangspunkt versichern, wobei alle Prämien zu Lasten des Käufers gehen. Wenn Gesetze oder Vorschriften des Landes des Käufers verlangen, dass der Käufer eine Versicherung abschließt, gilt die Police für den Verkäufer, unabhängig davon, ob der Verkäufer in dieser Police als versichert bezeichnet wird oder nicht, bis die Produkte am Hafen oder Eingangspunkt eintreffen. Soweit dies nach den Gesetzen und Vorschriften des Landes des Käufers möglich ist, muss die Police vorsehen, dass sie dem Verkäufer und/oder Käufer zugute kommt, je nachdem, wie deren Interessen erscheinen. Eine Versicherung durch den Käufer berührt nicht die Eigentumsrechte des Verkäufers an den Produkten, wie in diesem Absatz vorgesehen. Der Käufer wird auf Anfrage alle Maßnahmen ergreifen und alle vom Käufer erforderlichen Zertifikate, Verpflichtungen oder anderen Papiere vorlegen, um dem Verkäufer die Ausfuhr der Produkte aus den Vereinigten Staaten zu ermöglichen, und er wird, wenn die Produkte im Hafen oder Eingangsort ankommen, das Anrecht, das Eigentum, die Kontrolle über und das Risiko des Verlustes oder der Beschädigung dieser Produkte akzeptieren, deren Lieferung annehmen und alle Maßnahmen ergreifen und alle Zölle, Steuern, Gebühren, Auslagen oder sonstigen Kosten jeglicher Art bezahlen, die zur Durchführung der Einfuhr erforderlich sind.
  1. Gesetz über faire Arbeitsstandards: Der Verkäufer bestätigt, dass seine Produkte in Übereinstimmung mit allen anwendbaren Anforderungen der Abschnitte 6, 7 und 12 des Fair Labor Standards Act in der jeweils gültigen Fassung sowie der Vorschriften und Anordnungen des US-Arbeitsministeriums, die gemäß Abschnitt 14 herausgegeben wurden, hergestellt wurden
  1. Löhne und Stunden: Vom Verkäufer für die Lieferung hergestellte Produkte werden in Übereinstimmung mit den geltenden staatlichen und bundesstaatlichen Gesetzen in Bezug auf Löhne und Stunden hergestellt.
  1. Patente und Kennzeichen: Mit Ausnahme von Produkten, die vom Verkäufer hergestellt oder verkauft werden sollen, um die besonderen Spezifikationen oder Anforderungen des Käufers zu erfüllen und die nicht Teil des Standardsortiments des Verkäufers sind, das der Verkäufer im Allgemeinen im Rahmen der Geschäftstätigkeit des Verkäufers dem Handel anbietet, erklären wir durch die Annahme dieser Bestellung, dass nach unserem besten Wissen die gekauften Produkte frei von einer direkten Verletzung eines gültigen US Letters-Patents sind und wir verpflichten uns, (nach unserem Ermessen) gegen jede Klage wegen einer angeblichen Verletzung zu verteidigen und/oder diese beizulegen, vorausgesetzt, alle Unterlagen dazu werden uns umgehend innerhalb von zehn Tage nach Erhalt derselben beim Käufer und unter uneingeschränkter Mitwirkung des Käufers bei der Verteidigung und Beilegung zugestellt. Wir lehnen hiermit jegliche Zusicherung, Gewährleistung, Freistellung oder Verteidigung des Käufers in Bezug auf angebliche auslösende oder mitwirkende Patentverletzungen oder andere Verletzungen des geistigen Eigentums ab, da wir für die Endverwendung des Käufers nicht verantwortlich oder vollständig informiert sind. Der Käufer erklärt sich damit einverstanden, keine speziellen Seriennummern oder andere Identifizierungsmerkmale, die den unterscheidenden Typ, das Modell oder den Herstellungsherkunftstyp oder die Kennzeichnungen von Letters Patent oder diesbezügliche Marken zeigen, zu verdecken, zu verändern oder zu entfernen bzw. zuzulassen, dass diese verdeckt, verändert oder entfernt werden.
  1. Zertifizierung: Prüfberichte über die Materialien, die bei der Herstellung der Produkte des Verkäufers verwendet werden, werden vorbehaltlich einer Untersuchung archiviert und weisen auf die Übereinstimmung mit den geltenden Spezifikationsanforderungen hin.
  1. Richtlinien der Europäischen Union: Bestimmte Oberflächenbehandlungen einiger Produkte des Verkäufers enthalten Materialien, die gemäß den in der Europäischen Union erlassenen Richtlinien als „gefährliche Stoffe“ angesehen werden können. Wenn Sie ein Produkt mit einer solchen Oberflächenbeschaffenheit angeben und kaufen und das Produkt in einer in der Europäischen Union verkauften Anwendung installiert ist, können Ihnen von der Europäischen Union vorgesehene Strafen auferlegt werden. Wir sind für solche Strafen nicht verantwortlich, die anfallen können, und SCHLIESSEN hiermit AUSDRÜCKLICH JEGLICHE HAFTUNG AUS. Sie sind allein dafür verantwortlich, die von Ihnen erworbene Oberflächenbeschaffenheit zu bestimmen und erklären sich damit einverstanden, den Verkäufer von allen damit verbundenen Strafen, Gebühren, Ausgaben, Kosten oder Schäden schadlos zu halten.
  1. Offenlegung von Informationen: Alle Informationen, Vorschläge oder Ideen, die der Käufer dem Verkäufer im Zusammenhang mit der Durchführung dieser Vereinbarung übermittelt, gelten nicht als geheim oder vertraulich oder werden dem Verkäufer vertraulich übermittelt, außer wie durch den Verkäufer ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde.
  1. Geltendes Recht: Der Verkauf aller hierunter fallenden Produkte und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen den Gesetzen des Staates Connecticut, ungeachtet seiner Bestimmungen zum Kollisionsrecht.
  1. Streitigkeiten: Alle Streitigkeiten zwischen Ihnen und dem Verkäufer werden als einziger und ausschließlicher Rechtsbehelf für solche Kontroversen oder Streitigkeiten einem endgültigen und verbindlichen Schiedsverfahren unterzogen, vorausgesetzt jedoch, dass der Verkäufer Sie wegen Verletzung der geistigen Eigentumsrechte des Verkäufers vor Gericht verklagen kann. DURCH DIE VEREINBARUNG ZUM SCHIEDSVERFAHREN GIBT JEDE PARTEI IHR RECHT AUF, VOR GERICHT ZU GEHEN UND JEDEN STREIT VOR EINEM RICHTER ODER EINER JURY ANHÖREN ZU LASSEN. Jeder Anspruch, der einem Schiedsverfahren unterzogen werden muss, muss innerhalb eines (1) Jahres nach dem ersten Ereignis, das den Anspruch begründet hat, durch Einreichung eines Antrags auf ein Schiedsverfahren geltend gemacht werden. Das Recht und die Pflicht der Parteien, Streitigkeiten durch ein Schiedsverfahren beizulegen, wird ausschließlich von JAMS gemäß den jeweils geltenden Umfassenden Schiedsgerichtsregeln und -verfahren wahrgenommen. Die Entscheidung und der Schiedsspruch des Schiedsrichters sind endgültig und bindend, und der so ergangene Schiedsspruch kann bei jedem dafür zuständigen Gericht eingetragen werden. Das Schiedsverfahren findet in der Stadt Hartford, Connecticut, Vereinigte Staaten von Amerika statt und der Schiedsspruch gilt als hier ergangen. Jede Partei trägt alle ihre eigenen Kosten des Schiedsverfahrens, mit der Ausnahme, dass die Gebühren des Schiedsrichters zu gleichen Teilen zwischen den Parteien aufgeteilt werden. Der Schiedsrichter ist nicht befugt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern oder zu modifizieren oder strafrechtlichen oder beispielhaften Schadenersatz zuzusprechen, und der Schiedsspruch kann durch ein Urteil eines US-amerikanischen Gerichts vollstreckt werden.
  1. Rechtlicher Hinweis für Einwohner von New Jersey: Gemäß dem New Jersey Truth-in-Consumer Contract, Warranty and Notice ACT („TCCWNA"), NJSA 56:12-14 ff. dürfen Verbrauchern keine schriftlichen Verträge angeboten werden, die eine Bestimmung enthalten, die gegen ein klar festgelegtes gesetzliches Recht eines Verbrauchers oder die Verantwortung eines Verkäufers gemäß Landes- oder Bundesgesetzen verstößt. Darüber hinaus darf gemäß der TCCWNA kein Verbrauchervertrag angeben, dass eine seiner Bestimmungen in einigen Gerichtsbarkeiten ungültig, nicht durchsetzbar oder nicht anwendbar ist oder sein kann, ohne anzugeben, welche Bestimmungen in New Jersey ungültig, nicht durchsetzbar oder nicht anwendbar sind. Daher (1) in den Abschnitten 14 (Zusätzliche Produktbedingungen) und 15 (Haftungsbeschränkung) dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (i) gilt die Bestimmung zur Beschränkung der Haftung des Verkäufers für Verluste oder Schäden nicht für Einwohner von New Jersey, soweit der Verkäufer fahrlässig ist oder seine Verpflichtung Ihnen gegenüber verletzt hat, (ii) ist die Bestimmung über den Ausschluss oder die Begrenzung bestimmter Schäden nicht auf Einwohner von New Jersey in Bezug auf Strafschadenersatz, Datenverlust und Verlust oder Beschädigung von Eigentum anwendbar, und (iii) gilt die Bestimmung über die Freistellung durch Sie nicht für Einwohner von New Jersey, es sei denn, Sie haben fahrlässig gehandelt oder haben gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen; und (2) in Abschnitt 29 (Streitigkeiten) dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (i) gelten die Bestimmungen, die die Frist begrenzen, innerhalb derer Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden müssen, und (ii) die Bestimmung über den Ausschluss oder die Begrenzung bestimmter Schäden nicht für Einwohner von New Jersey in Bezug auf Strafschadensersatz, Datenverlust und Verlust oder Beschädigung von Eigentum.
  1. Einhaltung von Gesetzen: Der Verkäufer wird die Produkte in Übereinstimmung mit den für jedes Produkt geltenden Bundes-, Landes- und lokalen Gesetzen herstellen und verkaufen. Der Käufer wird die für die Handhabung, den Transport, die Lagerung, die Verwendung, die Verarbeitung, die Entsorgung, den Vertrieb, den Verkauf und den Wiederverkauf von Produkten und für alle Produkte des Käufers, die Produkte enthalten oder durch die Verwendung von Produkten hergestellt werden, geltenden Gesetze auf Bundes-, Landes- und lokaler Ebene einhalten. Unter keinen Umständen wird eine der Parteien einer anderen Person oder Organisation eine Zahlung anbieten oder ihre gegenüber leisten oder einer anderen Person oder Organisation etwas von Wert geben, wenn eine solche Zahlung oder Handlung gegen geltende Gesetze oder Vorschriften verstoßen würde, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, anwendbare Antikorruptions- und Antikorruptionsbestimmungen, oder das Anti-Kickback-Gesetz.
  1. Produktinformationen, Auswahl und Verwendung: Der Verkäufer kann für die bequeme Produktauswahl des Käufers Produktinformationen bereitstellen, einschließlich technischer Informationen, Spezifikationen, Empfehlungen, Literatur und anderer Materialien (zusammen „Produktinformation "). Die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Produktinformationen wird nicht garantiert und kann ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Mit dieser Produktinformation wird keine Lizenz unter den geistigen Eigentumsrechten des Verkäufers oder Dritter gewährt oder impliziert. Der Käufer ist allein dafür verantwortlich, Produkte zu bewerten und auszuwählen und zu bestimmen, ob jedes Produkt für einen bestimmten Zweck geeignet und für die Verwendung und Anwendungsweise des Käufers geeignet ist. Die Produkte werden nicht nach den Anforderungen oder Spezifikationen des Käufers hergestellt, es sei denn, der Verkäufer stimmt dem ausdrücklich schriftlich zu. Produkte, die zum Gebrauch oder Verbrauch des Käufers verkauft werden, dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Verkäufers nicht neu verpackt, weiterverkauft oder in irgendeiner Weise weiterverteilt werden.
  1. Regierungsverträge: Wenn der Käufer die Produkte für einen Regierungsauftrag oder einen Untervertrag kauft, muss der Käufer den Verkäufer unverzüglich über diese Tatsache und über alle Vertragsbedingungen aus den staatlichen Beschaffungsgesetzen und -vorschriften informieren, die der Käufer in seine Verträge für diese Produkte aufnehmen muss. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten keine Bestimmungen über das öffentliche Beschaffungswesen, es sei denn, dies wurde schriftlich von einem bevollmächtigten Vertreter des Verkäufers unterzeichnet.
  1. Lebensende der Produkte: Wenn der Käufer Endprodukte einstellt oder Produkte auslaufen lässt, für die Verkäuferprodukte speziell hergestellt wurden, wird der Käufer den Verkäufer mindestens sechzig (60) Werktage vor dem Inkrafttreten einer solchen Änderung schriftlich benachrichtigen. Der Käufer wird wirtschaftlich angemessene Anstrengungen unternehmen, um alle betroffenen Verkäuferprodukte im Bestand des Verkäufers oder in der Produktion zu kaufen und zu akzeptieren. Eine solche Mitteilung über die Einstellung eines Endprodukts berechtigt den Käufer nicht, ohne schriftliche Zustimmung des Verkäufers eine Bestellung zu stornieren oder den Versand einer angenommenen Bestellung abzulehnen.
  1. Kündigung: Zusätzlich zu allen Rechtsbehelfen, die im Rahmen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorgesehen sind, kann der Verkäufer diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit sofortiger Wirkung durch schriftliche Mitteilung an den Käufer kündigen, wenn der Käufer: (i) einen gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen fälligen Betrag nicht zahlt; (ii) diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen weder ganz noch teilweise anderweitig erfüllt oder eingehalten hat; oder (iii) zahlungsunfähig wird, einen Insolvenzantrag stellt oder gegen ihn ein Insolvenz-, Konkurs-, Sanierungs- oder Abtretungsverfahren zugunsten von Gläubigern einleitet oder eingeleitet hat.
  1. Verschiedenes:
      a)Integration: Für diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten keine zusätzlichen oder widersprüchlichen Bedingungen aus anderen Quellen, wie Bestellformulare des Käufers oder andere Dokumente, Korrespondenz oder vorgedruckte Bedingungen, die zwischen den Parteien ausgetauscht werden können. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ersetzen und stornieren alle früheren Vereinbarungen, Mitteilungen und Verhandlungen zwischen den Parteien, schriftlich und mündlich, in Bezug auf seinen Gegenstand.
      b) Ergänzungen und Modifikationen. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Änderungen oder Ergänzungen der vorstehenden Bedingungen sind für den Verkäufer nicht bindend, es sei denn, dies wurde ausdrücklich schriftlich vereinbart und von beiden Parteien unterzeichnet.
      c) Überdauern. Alle Bestimmungen, die ihrer Natur nach die Erfüllung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen überdauern sollen, bleiben über diese Erfüllung und/oder den Ablauf oder die Beendigung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen hinaus gültig. Die Parteien vereinbaren ausdrücklich, dass die einschlägigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Bezug auf Haftung, Freistellung, Gewährleistung, Export und Schutz der Rechte an geistigem Eigentum dauerhaft bindend bleiben.